Spacer

Wissenswertes

Anhaltende Erholung an den Börsen?

Nach dem "Corona-Schock" im März 2020 haben sich Indizes wie DAX und Dow Jones wieder etwas erholt.

Von den Höchstständen sind sie Ende Mai 2020 jedoch noch ein gutes Stück entfernt. Derzeit wird spekuliert, ob im Rahmen einer vielfach thematisierten "zweiten Welle" noch einmal größere Rücksetzer erfolgen könnten - oder ob das schlimmste bereits überstanden sein könnte.

Kritiker der expansiven Geldpolitik der vergangenen Jahre betrachten skeptisch die regelrechten "Gelddruckorgien" der letzten Wochen.

Der Goldpreis entwickelte sich in diesem Umfeld nach einem Rücksetzer zum Ende des ersten Quartals positiv. Das gelbe Metall wird von einigen Experten auch als eine Art "Krisenwährung" gesehen.

Einschätzungen zu möglichen Entwicklungen im jeweils aktuellen Umfeld gibt es unter anderem im jährlich veröffentlichten sogenannten In Gold we Trust Report von Ronald-Peter Stöferle und Mark Valek, der kürzlich erschienen ist. Die Compact-Version zum Download stellt die incrementum HIER zur Verfügung.

Eine aktuelle Einschätzung, in der insbesondere auf mögliche Entwicklungen des Silberpreises eingegangen wird, beschreibt der kürzlich erschienene Midas Goldbrief:

Midas_GOLDBRIEF_Gratis-Muster_Mai_2020_SILBER_Jahrhundert_-_Investment.pdf

 

 

Drucken

anmelden